Reiseführer der StadtGastronomie

SOPA DE GATO

Es ähnelt sich dem „sopa de ajo“ (Suppe mit Knoblauch) aber mit Tomaten und grünen Paprikas auch. Kleine Brotscheiben werden angebraten und dazu wird Brühe oder warmes Wasser hinzugefügt. Wenn es fast kein Wasser mehr gibt, müssen die Eier pochiert werden. Sie können auch Spargeln und Venusmuscheln hinzufügen.

ESPINACAS LABRADAS

Die Spinate werden ohne Wasser gekocht und danach werden sie mit rohen Knoblauch, Kümmel, Essig und Salz zerstampft. Zur Seite müssen noch Knoblauche und Brotscheiben als Garnierung gemacht werden. Süßer Paprika wird zu dem Öl hinzugefügt und danach wird alles mit den Spinaten gemischt. Dieses Gericht wird frisch gegessen.

CAZUELA DE ESPÁRRAGOS TRIGUEROS

Knoblauche und Süßer Paprika, zusammen mit den Spargeln, müssen angebraten werden. Dazu wird eine Mischung von Kümmel, gebratenes Brot, Salz und Essig hinzugefügt. Das Wasser wird bedeckt und die Eier werden pochiert.

SALMOREJO

Salmorejo

Sie müssen die Tomaten waschen und aufschneiden. Danach legen Sie sie in den Mixer zusammen mit durchnässtem Brot und Knoblauche ein. Nachdem Sie Essig, Salz und Öl hinzugefügt haben, muss alles gut geschlagen werden. „Salmorejo“ wird frisch gegessen, zusammen mit einer Garnierung aus Schinken und Eiern.

FLAMENQUÍN

Flamenquín ist eine Rolle, die aus Lenden, Schinken, hart gekochtem Ei und gebratenem roten Paprika besteht. Erstmal wird die Rolle gemacht, danach wird sie mit Semmelmehl paniert und gebraten. Normalerweise kommt mit Salat als Garnierung zusammen.

GAZPACHO ECIJANO

Die Brosame eines kleinen Brotes wird eingeweicht und danach zusammen mit zwei Knoblauche, ein bisschen Salz, Essig und 125ml von Olivenöl in den Mixer eingelegt. Nehmen Sie drei Tomaten, einen kleinen Paprika und Gurkescheiben. Sie müssen alles zerreiben und anderthalb Liter von frischem Wasser hinzufügen. Im Kühlschrank halten.

RABO DE TORO

Eine Zwiebel und vier Knoblauchzehen müssen stark angebraten werden. Danach werden ein Paar Stücke von Ochsenschwanz zu einem Kochtopf hinzugefügt. Zur Seite muss eine Paprikaschote und eine Paprika zerstampft werden und dazu müssen Sie ein bisschen von süßem Paprika und ein halbes Glas von Weißwein hinzufügen. Man siedet alles bis zum es in eine Soße geworden ist. Es wird normalerweise mit Pommes Frites gegessen.

MOLLETE

Produkt typisch aus Andalusien als Frühstück. Es ist ein Brot, das zusammen mit Olivenöl oder „manteca colorá“ gegessen wird.

MANTECA COLORÁ

„Rotes Fett“. Typischer Produckt, der mit Eingeweide oder Leber des Schweines, Schweinfett, Knoblauch, Oregano, weißer Pfeffer und Paprika gemacht wird.

TORTA DE MANTECA

Es ist eine Torte, die mit Schweinfett gemacht wird. Man isst es getoastet und kann entweder alleine oder mit Marmelade oder Butter gegessen werden.



FEINGEBÄCKE

SANTA FLORENTINA KLOSTER

Dort werden die folgenden Produkte gemacht: „bizcochos marroquíes“(typische Rührkuchen aus Écija), „bizcochos“ mit Zimt, „bizcochos“ mit Kokosnuss, Mandeln, „bollitos de San Martín“ (Hefegebäcke), Quittenbrot, Pastetchen, Feigen aus Süßkartoffel und Mandel, „mantecados de almendra“ (Schmalzgebäck aus Mandel), Biskuite, „polvorón de almendra“1, Kringel mit Branntwein oder Mandel, Torten aus „polvorón“, Torten aus Sesam, Trüffeln aus Haselnuss, „Yemas“2 aus Mandel und Süßkartoffel und Eigelbe.
Standort und Kontakt: Calle Zurcideras, 3 - Telefonnummer: +34 954 831 199 - comunidaddominica@ecija.org

SANTA INÉS KÖNIGSKLOSTER

Die Nonnen des Klosters stellen die folgenden Produkte her:„Tocino de cielo“ (Süßspeise aus Eigelb und Sirup), verschiedene Gebäcke aus Hönig und„torrijas“3 (nur während der Karwoche). Sie werden nur im Auftrag gemacht.

LAS TERESAS KLOSTER

Hönig und „bizcochos“ werden in diesem Kloster im Auftrag hergestellt.
Standort und Kontakt: Calle El Conde - Telefonnummer: +34 954 830 295.

YEMAS EL ECIJANO

Yemas El Ecijano ist ein handgemachter Produkt aus Écija aus Eigelb und Zucker. Das Rezept ist im Laufe der Jahre verbessert worden.
Standort und Kontakt: Calle Cintería, 4 - Telefonnummer: +34 954 830 076.


1. Kleiner bröckeliger Kuchen aus Mehl, Schmalz und Zucker (polvorón).
2. Feingebäck aus Eigelb und Waffel.
3. Art von Süßspeise. Man muss erstmal Brot in Milch durchnässen, danach werden Eier geschlagen und alles wird gemischt und frittiert.